IMMER MEHR RENTNER VON ALTERSARMUT BEDROHT 

Schon bald könnte jeder fünfte Rentner von Altersarmut bedroht sein

Nach einer Studie der Bertelsmann Stiftung droht uns auf Grund der sich verändernden Arbeitswelt
das Risiko für Altersarmut auf über 20% im Jahre 2036 zu steigen (Aktuell: 16%).
Am schlimmsten betroffen sind dabei Alleinerziehende Frauen und Niedrigausgebildete
aber auch immer mehr reguläre Arbeitnehmer sind hier gefährdet durch regelmäßige
Einschnitte bei saatlichen und sozialen Leistungen.
Im Gegenteil, die meisten der aktuellen Rentenreformvorschläge können die steigende Altersarmut nicht stoppen,
da sie nicht genau auf die besonders bedrohten Menschen und den Niedriglohnsektor eingehen
und in Anbetracht des demografischen Wandels nicht konsequent genug sind.

Mehr Sorglosigkeit im Alter – Das Vorsorgekonzept von easyCare

Durch das Vorsorgekonzept von easyCare haben Sie exklusiv die Möglichkeit auch in der Niedrigzinsphase mit attraktiven Renditen vorzusorgen.
Dabei unterstützen wir Sie mit einem umfangreichen Arbeitgeberzuschuss und erhöhen damit Ihre persönliche Altersversorgung.

  • Die Sparraten können von der Steuer und Sozialversicherung abgesetzt werden.
  • Die die easyCare Personalmanagement GmbH zahlt Ihnen einen Zuschuss zu Ihrem eigenen Sparbeitrag.
  • Steuer- und Sozialversicherung ist erst bei den Leistungen ab Rentenbeginn zu zahlen.
  • Ihre Beiträge sind zu 100% gesichert.
  • Renditestarke Anlage (Ø 4-6% pro Jahr) bei vollständiger Garantie der Beiträge.

SPAREN MIT UNTERSTÜTZUNG VON STAAT UND ARBEITGEBER

Beispiel: 28 Jahre; Steuerklasse 1; Jahresgehalt 38.400,- €; GKV; kein Kind

HÄUFIGE FRAGEN

Wie werden die Beiträge und Leistungen steuerlich behandelt?Wie werden die Beiträge und Leistungen in der Sozialversicherung behandelt?Was passiert, wenn ich das Unternehmen verlasse?Wer erhält die Leistungen im Todesfall?

Bei der Entgeltumwandlung gilt das Prinzip der nachgelagerten Besteuerung. Das heißt, die Beiträge und Erträge sind bis zur Auszahlung zunächst steuerfrei. In der Auszahlphase (Renteneintritt) müssen diese mit dem persönlichen Steuersatz versteuert werden. Da der persönliche Steuersatz im Ruhestand meist niedriger ist als im Erwerbsleben, macht dies die Entgeltumwandlung besonders attraktiv.

Bis zu einer Höhe von 4% der Beitragsbemessungsgrenze in der gesetzlichen Rentenversicherung (West) sind die Beiträge steuer- und sozialversicherungsfrei. Erst bei Auszahlung müssen auf die Leistungen Sozialversicherungsbeiträge (Kranken- und Pflegeversicherung) gezahlt werden. Bei privat Versicherten entfällt diese Betrachtung sowohl in der Anspar- als auch in der Leistungsphase. Bei einer Kapitalabfindung wird die Gesamtsumme der Sozialversicherungsbeiträge über einen Zeitraum von 10 Jahren verteilt und als monatliche beitragspflichtige Einnahme behandelt.

Ihre Ansprüche sind ab dem ersten Monat unverfallbar, d.h. auch bei Austritt aus dem Unternehmen haben Sie vollen Anspruch auf Ihre erworbenen Ansprüche. Sie haben dann die Wahl, entweder den Wert Ihrer betrieblichen Altersversorgung über die Hermann Manufaktur einem neuen Arbeitgeber zu übertragen, der dann eine wertgleiche Zusage auf Versorgungsleistungen erteilt (Übertragung). Alternativ können Sie die easyCare Altersvorsorge durch private Beitragszahlung fortführen oder beitragsfrei stellen. Eventuell ist auch eine Weiterführung beim neuen Arbeitgeber möglich.

Bei der betrieblichen easyCare Altersvorsorge besteht eine Hinterbliebenenleistung. Somit wird im Todesfall der versicherten Person die Leistung an den versorgungsberechtigten Erben ausgezahlt.

SIE HABEN WEITERE FRAGEN?

Kontaktieren Sie uns!

Wie werden die Beiträge und Leistungen steuerlich behandelt?

Bei der Entgeltumwandlung gilt das Prinzip der nachgelagerten Besteuerung. Das heißt, die Beiträge und Erträge sind bis zur Auszahlung zunächst steuerfrei. In der Auszahlphase (Renteneintritt) müssen diese mit dem persönlichen Steuersatz versteuert werden. Da der persönliche Steuersatz im Ruhestand meist niedriger ist als im Erwerbsleben, macht dies die Entgeltumwandlung besonders attraktiv.

Wie werden die Beiträge und Leistungen in der Sozialversicherung behandelt?

Bis zu einer Höhe von 4% der Beitragsbemessungsgrenze in der gesetzlichen Rentenversicherung (West) sind die Beiträge steuer- und sozialversicherungsfrei. Erst bei Auszahlung müssen auf die Leistungen Sozialversicherungsbeiträge (Kranken- und Pflegeversicherung) gezahlt werden.
Bei privat Versicherten entfällt diese Betrachtung sowohl in der Anspar- als auch in der Leistungsphase.
Bei einer Kapitalabfindung wird die Gesamtsumme der Sozialversicherungsbeiträge über einen Zeitraum von 10 Jahren verteilt und als monatliche beitragspflichtige Einnahme behandelt.

Was passiert, wenn ich das Unternehmen verlasse?

Ihre Ansprüche sind ab dem ersten Monat unverfallbar, d.h. auch bei Austritt aus dem Unternehmen haben Sie vollen Anspruch auf Ihre erworbenen Ansprüche. Sie haben dann die Wahl, entweder den Wert Ihrer betrieblichen Altersversorgung über die Hermann Manufaktur einem neuen Arbeitgeber zu übertragen, der dann eine wertgleiche Zusage auf Versorgungsleistungen erteilt (Übertragung). Alternativ können Sie die easyCare Altersvorsorge durch private Beitragszahlung fortführen oder beitragsfrei stellen. Eventuell ist auch eine Weiterführung beim neuen Arbeitgeber möglich.

Wer erhält die Leistungen im Todesfall?

Nein, alle geleisteten Überstunden von easyCare-Mitarbeitern finden auf freiwilliger Basis statt. Jeder hat am Monatsende das Recht darauf, sich seine Überstunden zu vollem Stundenlohn auszahlen zu lassen. Alternativ können diese auch auf einem Arbeitszeitkonto gesammelt werden und zu einem anderen Zeitpunkt abgebaut werden. Zwei Monate Urlaub am Stück? Mit easyCare kein Problem. Es gibt keine Sperrfristen für Urlaub und Überstundenabbau.